Informationen und Daten zu unserer Schule

  • staatlich anerkannte Schule in freier Trägerschaft mit Ganztagsbereich
  • Sekretariat: Helga Möller 

Montag, Mittwoch und Freitag:  7.30 Uhr-12.00 Uhr

Dienstag:                                 7.30 Uhr-16.00 Uhr

  • Für 492 Schülerinnen und Schüler in 18 Klassen nehmen 38 Lehrerinnen und Lehrern und 16 Mitarbeiterinnen im Ganztagsbereich den Erziehungs- und Bildungsauftrag wahr.
  •  Religionsunterricht ist Pflichtfach in allen Klassenstufen

  • Unterrichtszeiten: Mo., Di., und Do. 7.30-16.40 / Mi. und Fr. 7.30-12.40

Schulgebäude und Räumlichkeiten

Die beste Schule für Ihr Kind

Als Eltern wollen Sie für ihr Kind das Beste. Gott hat Ihnen ein Kind anvertraut und es ins Leben hinein zu begleiten ist eine große Aufgabe und geradezu eine Berufung. Indem Sie Ihr Kind an einer Katholischen Freien Schule anmelden möchten, wollen Sie Ihrem Kind etwas Gutes tun und wählen hierzu einen besonderen Entwurf von Schule mit spezifischen Ideen zur Bildung.  So etwa beginnt die Woche für Ihr Kind an unserer Schule mit einem „Morgenkreis“. Damit bietet unser Schulkonzept ihrem Kind eine Erschließung der Wirklichkeit unseres Lebens, das eben auch diese großen Fragen bewusst und kindgemäß aufgreift und mit Kindern bespricht. Dazu feiern wir regelmäßig Gottesdienste. Meditation, Ruhe, Gebet und biblische Geschichten sind für Kinder – aber auch für ihre Eltern mehr als heilsam.Als katholische Schule verstehen wir „katholisch“ in seiner ursprünglichen Bedeutung: allumfassend. Wir erschließen daher die Wirklichkeit im Blick auf alle Bereiche unseres Lebens; dabei entwickeln wir mit Kindern Wege, wie sie ihr Leben als wertvoll und würdevoll begreifen und erleben können. Werteerziehung – zurzeit in aller Munde – ist für uns elementar wichtig, wir reden dabei aber auch von der Würde, die jedem Menschen von Gott gegeben ist.  Daher arbeiten wir ständig durch Fortbildungen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Reflexion unserer Bildungsangebote usw. daran, dass eine Schulatmosphäre entsteht, in der Ihr Kind dies erleben und bedenken und damit lebendiger lernen kann. Sie als Eltern, Ihr Kind und wir als Schule sind Bündnispartner für die Zukunft.

Dabei sind wir auf Ihre Mithilfe als Eltern angewiesen. In den letzten Jahren wurde immer deutlicher, dass schulische Bildung dann am besten gelingt, wenn Eltern, Lehrerinnen und Lehrer und alle anderen pädagogischen Mitarbeiter und die Kinder gemeinsam Verant­wortung übernehmen. Unser Schulkonzept gelingt am besten, wenn Eltern und Schule vertrauensvoll zusammenarbeiten. Ihr Kind ist einen großen Teil seiner Zeit in der Schule. Bildung und Erziehung in der Schule und in der Familie sollten daher nicht zu weit auseinandergehen. Deswegen laden wir Sie als Eltern unserer Schülerinnen und Schüler zu Elternforen ein, die Ihnen Orientierung in der Familie und der Schule ermöglicht. 

Wir freuen uns, wenn Sie sich für unsere Schule entscheiden und wünschen Ihnen und Ihrem Kind das Beste und Gottes Segen.

Suche